PROJEKTBESCHREIBUNG

Um die Sicherheit des Schienenverkehrs zu erhöhen, die Streckenverfügbarkeit aufrecht zu erhalten sowie den Fahrkomfort zu steigern, wird die Eisenbahnüberführung bei
km 25,277 der Strecke 2270 Oberhausen Hbf. – Emmerich – Landesgrenze erneuert.

Bei der Tragkonstruktion der Überbauten handelt es sich um jeweils eine zweifeldrige Fachwerkbrücke mit parallel angeordneten Fachwerkscheiben. Die Stützweiten betragen 79,20 m im südlichen Feld und 64,80 m im nördlichen Feld. Die Gesamtlänge des Überbaus zwischen den Lagerachsen auf den Widerlagern beträgt 144,00 m. Die Überbauten sind in einem Abstand von 8,20 m zueinander angeordnet.

Die beengten Verhältnisse bedingen einen Neubau unter teilweiser Vollsperrung des Bahnbetriebes. Die Umsetzung der Maßnahme ist für das Jahr 2023/2025 vorgesehen.

BAUHERR

DB Netz AG, RB West, PD Duisburg, Hansastraße 15, 47058 Duisburg

PROJEKTDATEN

  • Stützweite Überbau 144,00 m
  • Breite zw. den Geländern 8,35 m
  • Kreuzungswinkel 100 gon
  • 2-feldrige Fachwerkbrücken

TERMINE

10//2018 – 09/2019 (LP 2 und 3)

LEISTUNGEN

  • Vorplanung
  • Entwurfsplanung
  • Genehmigungsplanung in der Objektplanung
  • Vor- und Entwurfsplanung in der Tragwerksplanung

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein...